Das Handelsblatt lädt das 2. Mal zum „Tag des Nachdenkens“ im ehem. Flughafen Tempelhof ein

Unter dem Motto „Pathfinder. Leading the Future. Der Tag des Nachdenkens“ lädt das Handelsblatt am Tag der Arbeit zum zweiten Mal sechs große deutsche Unternehmen in den Flugzeughangar 4 des ehemaligen Berliner Airport Tempelhof ein.

 

Die Vorstandsvorsitzenden von Deutsche Bank, Siemens, Deutsche Bahn, Thyssen-Krupp, Daimler und der Klitschko Management Group teilen mit ihren begabtesten Young Leadern der Unternehmen ihre Visionen und präsentieren hierzu je einen prominenten Vordenker, der den anwesenden Young Talents neue Denkanstöße vermittelt.

 

Die 4.300 m² des Hangars bieten angenehm Platz für eine Tribüne für 800 Personen und einer Bühne, auf der sowohl eine Mercedes S-Klasse als auch ein 40-köpfiges Orchester Platz finden.  Der großzügige Catering-Bereich ermöglicht den Gästen kommunikative Pausen und das gute Wetter zum 1. Mai brachte frischen Wind im erweiterten Pausenbereich auf dem Flugfeld mit Blick über die Tempelhofer Freiheit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.